„Fit for Innovation“

Unser neuer Zertifikatskurs „CIM – Chief Innovation Manager 2022/23“ ist gestartet

In heutigen Unternehmen nimmt die Geschwindigkeit von Innovationsprozessen rasant zu. Entsprechend vielschichtig und komplex ist das geforderte Kompetenzprofil erfolgreicher Innovations-Manager:innen. Elf Teilnehmende aus der Wirtschaft, Start-ups und Wissenschaft nutzen ab sofort wieder die Gelegenheit, sich an der Akademie der Ruhr-Universität berufsbegleitend zum Chief Innovation Manager (CIM) weiterzubilden. Interdisziplinär und hochkarätig mit Lehrenden aus der Hochschule besetzt, lernen die angehenden Chief Innovation Manager in 6 Modulen wichtige Fähigkeiten und Kompetenzen, um Innovationen im Unternehmen und am Markt erfolgreich umzusetzen. Fachvorträge und Kaminabende mit Hochkaräter:innen aus der Wirtschaft wechseln sich ab mit Praxis, Gruppenarbeit und einem individuellen Abschlussprojekt. Die Durchführung erfolgt in Präsenz und hybrid.

Vielfältige Themen mit Praxisbezug

Die anwendungsorientierte Weiterbildung vermittelt zukunftsgerichtetes Projektmanagement mit dem Schwerpunkt Innovation und bietet eine gute Mischung von Expert:innen aus der Wissenschaft und Praxis. Der modulare Zertifikatskurs stärkt die Teilnehmenden, Innovationsprojekte erfolgreich zu managen, Entwicklungskosten zu senken, Technologiepotenziale möglichst vollständig auszunutzen und die “Time to Market” zu reduzieren. Insbesondere die Themen Technologiestrategie, Tech­nologiefrüherkennung, -bewertung und -planung werden in Theorie sowie in der Praxis durch entsprechende Methoden und Tools vertieft. Darauf aufbauend werden Werkzeuge vermittelt, Geschäftsmodellinnovationen systematisch auf Basis der erkannten Technologien zu entwickeln.

Um speziell Start-Ups und Gründer:innen auf ihrem Weg zu unterstützen, hat die Akademie der Ruhr-Universität im Rahmen der Entrepreneurship Education des World Factory Startup Centers auch dieses Mal mehrere Start-Up-Stipendien vergeben. Bis einschließlich Mai 2023 machen sich die angehenden CIMs nun „Fit for Innovation“!

 

Foto: Prof. Dr. Matthias Weiß (2.v.r.) mit den Kursteilnehmenden am ersten Kurstag.