SIx Sigma Methode

Die Six Sigma Methode

Qualitätssteigerung im Unternehmen für mehr Kundenzufriedenheit

Die Six Sigma Methode steht für eine Methode zur Qualitätssteigerung in Unternehmen. Die Methode dient der Messung, Analyse und Optimierung von Produktionsprozesse oder von Dienstleistungsprozesse. Das größte Optimierungspotenzial haben Prozesse, die im Unternehmen sehr häufig wiederholt werden. Aufgrund dieses statistischen Optimierungsansatzes wird das Wort Sigma, welches die Standardabweichung von der Gaußschen Normalverteilung bezeichnet, in der Methodenbezeichnung verwendet.
Durch diese Optimierung entstehen weniger Fehler, die zeitaufwendig korrigiert werden müssen und die Kundenzufriedenheit negativ beeinflussen. Darüber hinaus kommt es zu Arbeitszeit- und Ressourceneinsparungen. Der Begriff „Six Sigma“ wurde durch Jack Welch geprägt, welcher in den 1990er Jahren mit dieser Methode einen grundlegenden Wandel bei General Electric herbeiführte.

Methode der statistische Prozessanalyse

Die Six Sigma Methode stellt, durch  eine intensive und statistische Prozessanalyse sicher, dass keine Fehler entstehen. Die Produkte haben dadurch eine höhere Qualität und dies steigert die Kundenzufriedenheit. Die Vorgehensweise und Prozesse der Mitarbeiter werden systematisch analysiert und standardisiert. Diesen übergeordneten Prozess nennt man DMAIC (Define, Measure, Analyze, Improve und Control).

Der DMAIC Prozess

Die statistische Methode Six Sigma arbeitet mit dem strukturierten DMAIC Prozess. Er besteht aus den Phasen Define, Measure, Analyze, Improve und Control.

Die Define Phase

In der Define-Phase werden die untersuchten Prozesse mit Daten und Fakten beschrieben.

Messbare Kundenanforderungen und Prozessanforderungen müssen identifizieren werden. Des Weiteren wird eine Prozessabbildung höherer Ordnung (SIPOC) zur Identifizierung wesentlicher Ein- und Ausgangsgrößen und deren Spezifikationen angefertigt. In der Define-Phase ist eine klare Definition von Projektzielen und Zuständigkeiten entscheidend.

Measure Phase

Die Prozessleistungen wird in der Measure-Phase gemessen und in der Analyse-Phase detailliert analysiert.

Analyse-Phase

Die Prozessleistung wird in der Analyse-Phase analysiert und Probleme identifiziert.

Improve-Phase

In der Improve-Phase untersucht man die Ursachen und entwickelt Lösungsstrategien zur Behebung.

Controle-Phase

In der Control-Phase werden die Verbesserungen überwacht und kontrolliert. Mit Hilfe dieses Prozesses kann die Qualität optimiert, Kosten signifikant gesenkt und die Kundenzufriedenheit gesteigert werden.

Anwendungsbereich der Six Sigma Methode

Vor allem im Bereich der Fertigungsprozesse oder von Dienstleistungsprozessen findet Six Sigma seine Anwendung.

Das könnte Sie interessieren, unsere Six Sigma Weiterbildung

Sie lernen Unternehmensprozesse kontinuierlich zu verbessern, indem Sie an unserem Zertifizierungsprojekt teilnehmen.

Unsere praxis- und anwendungsorientierte Six Sigma Weiterbildung befähigt Sie, die Prozesse in Ihrem Unternehmen mit der strukturierten Vorgehensweise nach DMAIC zielgenau zu analysieren und zu verbessern. Sie werden befähigt, Anhand von Projekten direkt in Ihrem Unternehmen, die erlernten Methoden in die Praxis umzusetzen. Dies fördert das Verständnis für die Bedürfnisse Ihrer Kunden und hilft Ihnen, die Kundenzufriedenheit sowie die Wertschöpfung zu erhöhen.

Ein Zertifikat für Ihre Karriere!

Im Rahmen der Six Sigma Ausbildung erhalten Sie Zertifikate verschiedener Grade, die dem Kampfsport entlehnt als “Yellow-Belts”, “Green-Belts” und “Black-Belts” bezeichnet werden.