Aktuelles2018-07-13T12:36:16+02:00

Die selbstlernende Baustelle! Vortrag am 12. Juni im Blue Square von Prof. König

Künstliche Intelligenz im Planen, Bauen und Betreiben von Bauwerken

Die erste künstliche Intelligenz des Bauwesens wurde 2018 in China vorgestellt. Auch in Deutschland – Bochum schreitet die Forschung zu diesem Thema voran. Schließlich können künstliche Intelligenzen vielfältige Aufgaben im Bauwesen übernehmen, steuern oder assistieren. Ein Team an der Ruhr-Universität Bochum forscht zum intelligenten Bauen im Rahmen des Innovationswettbewerb „Künstliche Intelligenz als Treiber für volkswirtschaftlich relevante Ökosysteme“ – gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Was künstliche Intelligenz (KI) im Bauwesen leisten kann? Wie KI dazu beitragen kann Bauwerke schneller und effizienter fertigzustellen … genau hierzu referiert Prof. Dr. Markus König vom Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen der RUB am 12. Juni 2019 (18 Uhr) im Blue Square. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen zu Vortrag “Digitales Planen und Bauen mit KI” im Blue Square am 12. Juni 2019 // 18 Uhr

 

Die Akademie der Ruhr-Universität bietet zwei Mal jährlich zum Thema BIM und Digitalisierung im Bauwesen einen Zertifikatskurs an.

Im Herbst (24.10.2019) startet der nächste Zertifikatskurs “BIM Professional”.

 

 

 

 

 

Dürfen wir vorstellen?

Unsere Dozenten in der Akademie der Ruhr-Universität

In unserem breiten Kursprogramm haben wir viele erfahrene Dozentinnen und Dozenten aus Wissenschaft und Wirtschaft. Aber wer genau begleitet Sie durch Ihre Weiterbildung? Und was zeichnet sie als Experten aus? In der neuen Reihe stellen wir Ihnen unsere Dozentinnen und Dozenten aus unseren Programmen mit ihrem jeweiligen Spezialgebiet vor.

Romy Kranich-Stein ist Expertin im Bereich Verhandlungsführung. Als Dozentin im Zertifikatskurs “Innovation durch Mitbestimmung” in Kooperation mit dem DGB Bildungswerk NRW und der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB IG Metall hilft sie Betriebsräten dabei, in Verhandlungen z.B. mit dem Arbeitgeber systematischer vorzugehen. In unserer Vorstellungsrunde erklärt sie, warum strategische Verhandlungsführung gerade für Betriebsrätinnen und Betriebsräte so wichtig ist.

Als Dozentin mit mehr als 20 Jahren Berufserfahrung im Training und sechs Jahren in leitender Position bei einem überregionalen Bildungsträger, kann Romy Kranich-Stein verschiedene ihrer Ausbildungen wie z.B. bei Friedemann Schulz von Thun in Hamburg, oder die Ausbildung zur systemischen Organisationsberaterin nach Fritz Simon, in ihre Konzepte einfließen lassen, um ein passgenaues Seminar für die jeweilige Zielgruppe zu erstellen. So hat sie z.B. eine systemische Prozessberaterausbildung für Betriebsräte entwickelt. Ihre Kunden profitieren ebenfalls von ihren Abschlüssen in Human Resource Management, sowie in der Sozialökonomie, die ihr einen ganz besonders weiten Blickwinkel auf Herausforderungen im Bereich der Kommunikation ermöglichen. Romy Kranich-Stein lebt in Berlin, ist aber in der ganzen Bundesrepublik als Trainerin gefragt.

 

Akademie: Was ist das Besondere an der Verhandlungsführung durch Betriebsräte?

Romy Kranich-Stein: Das Besondere ist, dass Betriebsräte in der Ausgestaltung ihrer Rolle sich auch immer mehr in der Rolle eines systemischen Prozessberaters verstehen, als Begleiter und Gestalter von Veränderungsprozessen, mit Kopf und Herz, um auf Augenhöhe mit den MitarbeiterInnen und dem Arbeitgeber vor Ort zu kommunizieren. Sie orientieren sich dabei „weg vom Problem hin zur Lösung“ und gestalten die Zusammenarbeit mit den Akteuren vor Ort als einen kooperativen und kommunikativen Prozess. Des Weiteren sind sie maßgeblich an der Entwicklung von Entscheidungsmög-lichkeiten zum beiderseitigen Vorteil bemüht und beteiligt und wenden dabei hilfreiche Werkzeuge wie z.B. den Perspektivwechsel, Hypothesen und gezielte Fragestellungen an.

 

Akademie: Sie sind Dozentin für Verhandlungsmanagement im weiterbildenden Studium „Innovation durch Mitbestimmung“. Welche Verbindung haben Sie zu Gewerkschaften und Betriebsräten?

Romy Kranich-Stein:  Ich bin sowohl als Referentin als auch als Moderatorin für Podiumsdiskussionen seit 2014 für die Gewerkschaft und Betriebsräte deutschlandweit tätig. Gemeinsam mit dem BIZ Berlin habe ich die zertifizierte, systemische Prozessberaterausbildung für Betriebsräte konzipiert und führe diese federführend auch seit 2017 in Berlin durch. Des Weiteren gebe ich Schulungen im Bereich der Kommuni-kation und Verhandlungsführung, leite Klausurtagungen für Betriebsräte und moderiere personalwirtschaftliche Themen auf Kongressen und Weiterbildungen.

 

„Wie können alle Akteure ihre Möglichkeiten in einem Betrieb so zusammenbringen, dass ein gutes Ergebnis erzielt wird?”

 

 

Akademie: Welchen Aspekt finden Sie an Ihrem Fachbereich besonders interessant?

Romy Kranich-Stein:  Besonders interessant ist es für mich immer wieder, welche Voraussetzungen vor Ort zwischen den beteiligten Akteuren notwendig sind, um in eine Kooperationsbeziehung, in einen gemeinsamen Dialog einzusteigen. Dabei geht es weniger um die verschiedenen Positionen der beteiligten Akteure, sondern vielmehr um das Herauszufinden, welches gemeinsame Interesse im Vordergrund stehen muss, damit zielgerichtet Ressourcen aktiviert werden können, immer mit Hinblick auf die Fragestellung: Wie können alle Akteure ihre Möglichkeiten in einem Betrieb so zusammenbringen, dass ein gutes Ergebnis erzielt wird? Ein wichtiges Ziel der Verhandlungsführung ist es, dass das subjektiv empfundene Auflösen des vermeintlichen Startpunktes in einen auf objektive Kriterien aufbauenden gemeinsamen Startpunkt definiert wird unter Anwendung von neutralen Beurteilungskriterien.

 

Akademie: Welche Bücher in Ihrem Fachbereich können Sie den Lesern besonders empfehlen?

  • Roger Fisher und William Uri: Getting toYes – Negotiating Agreement without giving in, Penguin Books, New York 1983 (auf Deutsch – Das Harvard-Konzept – in aktueller Auflage erhältlich)
  • Roger Fisher and Scott Brown: Getting Together – Building relationships as we negotiate, Penguin Books, New York 1988 (auf Deutsch in aktueller Auflage erhältlich)
  • William Ury: Getting past NO – Negotiating with difficult people, Random House Business, 1992
  • Jutta Portner: Besser verhandeln – Das Trainingsbuch – GABAL Verlag, 2010
  • Thomas A. Harris: Ich bin ok – Du bist ok – Wie wir uns selbst besser verstehen können und unsere Einstellung zu anderen verbessern können.

 

Alle Informationen zu dem Kurs “Innovation durch Mitbestimmung” finden Sie hier

 

 

 

 

Ausgebucht! – der Zertifikatskurs “BIM Professional” ist voll!

Zertifikatsstudium “BIM Professional” ausgebucht

Die Plätze im Zertifikatskurs “BIM Professional” – Kursstart: 16. Mai 2019 – sind belegt. Trifft das Thema Building Information Modeling doch genau den Zeitgeist.

Schließlich schreitet die Digitalisierung im Planen und Bauen mit großen Schritten voran.

Fachinformationen, Methodenwissen und Expertise sind relevant für die langfristige Implementierung der BIM-Methode.

Denn BIM ist nicht nur für große Bauprojekte geeignet,  sondern auch für kleine- und mittelständische Unternehmen und trägt zur Ökonomisierung von Projekten bei.

Anmeldungen für den im Herbst (WS 2019/20 – 24.10.2019) startenden Kurs sind ab sofort möglich.

Weitere Informationen zum Kurs erhalten Sie hier.

Qualität, Anwendungsorientierung und Praxisbezug sowie eine gute Organisation und Betreuung sind unser Erfolgsrezept.

In Zeiten offener Märkte ist Qualität eines der wichtigsten Merkmale zur Differenzierung im Weiterbildungsmarkt. Qualität hat viele Facetten. Professionalität, Qualität und die Vermittlung hochwertigen, aktuellen und praxisnahen Wissens stehen im Vordergrund der Programme der Akademie der Ruhr-Universität Bochum. Die Teilnehmeranforderungen erkennen und ständige Verbesserungen sind entscheidende Qualitätsmerkmale unserer Weiterbildungsangebote. Wir freuen uns, dass die Teilnehmer unserer Strategie recht geben und mit dem guten Preis-Leistungsverhältnis unserer Weiterbildung zufrieden sind.

 

 

 

 

Ausgebucht! – Alle Plätze im Zertifikatsstudium “Digitale Transformation” sind vergeben

Zertifikatsstudium “Digitale Transformation” ist ausgebucht!

Alle Plätze im Zertifikatsstudium “Digitale Transformation” sind vergeben.

„Schon nach kurzer Zeit waren alle vorhandenen Plätze gebucht“ erzählt Benjamin Weigel vom Bildungszentrum der IG Metall in Sprockhövel überrascht und freudig zugleich. “Die Nachfrage nach dem weiterbildenden Zertifikatsstudium „Digitale Transformation“ für Betriebsräte ist groß. Das Zertifikatsstudium trifft doch genau den Kern der Zeit.”

Die Akademie der Ruhr-Universität und die weiteren Kooperationspartner Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM, Lern- und Forschungsfabrik des Lehrstuhls für Produktionssysteme (LPS) sowie das Bildungszentrum Sprockhövel der IG Metall freut es natürlich sehr.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Qualität, Anwendungsorientierung und Praxisbezug sowie eine gute Organisation und Betreuung sind unser Erfolgsrezept.

In Zeiten großer Transparenz und Vergleichbarkeit ist Qualität eines der wichtigsten Merkmale zur Differenzierung im Weiterbildungsmarkt. Qualität hat viele Facetten. Professionalität, Qualität und die Vermittlung hochwertigen, aktuellen und praxisnahen Wissens stehen im Vordergrund der Programme der Akademie der Ruhr-Universität Bochum. Die Teilnehmeranforderungen erkennen und ständige Verbesserungen sind entscheidende Qualitätsmerkmale unserer Weiterbildungsangebote. Wir freuen uns, dass die Teilnehmer unserer Strategie recht geben und mit dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis unserer Weiterbildung zufrieden sind.

 

 

 

Neues Seminar: Konfliktmanagement – Jetzt anmelden!

Konfliktmanagement als Chance für Technologieunternehmen

Wer kennt sie nicht: die unausgesprochenen Konflikte im Job oder Büro?

Einen Berufsalltag ohne Emotionen oder Stress gibt es nicht! Klar, Streit ist manchmal unvermeidbar gerade bei interdisziplinären Zusammenarbeit. Konflikte sind natürlich.
Allerdings können sie zu wahren Energieräubern und Motivationskillern werden.

Bei genauer Betrachtung können sich Konflikte durch professionelles Konfliktmanagement als echte Chance erweisen, um wichtige Veränderungen auf den Weg zu bringen.
Erst in der Beschäftigung mit dem Konflikt wird deutlich, wo etwas nicht glatt läuft und wo Verbesserungspotenziale zum Wohle aller stecken.
Der Umgang und das erfolgreiche Lösen von Konflikten kann trainiert werden.

Effektives und gezieltes Konfliktmanagement ist für Sie als Projektleiter oder Führungskraft ein Muss! Lernen Sie die Spannungen frühzeitig zu erkennen und offen konstruktiv damit umzugehen.

Ihr Vorteil eines professionellen Konflikmanagements:
Sie erkennen die Chance, welche in einem Konflikt verborgen liegt. Sie entwickeln die Fähigkeit diese Spannungen zu nutzen und damit die Zusammenarbeit zu verbessern. Dies bringt Ihnen und Ihrem Umfeld ein Plus an Motivation.

Genau deshalb hat die Akademie der Ruhr-Universität den kompakten Zertifikatskurs Konfliktmanagement entwickelt.

Er gibt Ihnen einen fundierten Überblick über Modelle und Werkzeuge des modernen Konfliktmanagements.
In Zertifikatskurs Konfliktmanagement lernen Sie:
– Eigene Projekte hinsichtlich des Konfliktpotentials einzuschätzen
– Berufliche Konfliktsituationen zu analysieren und zu bewerten
– Methoden zur Vermeidung einer Konflikteskalation
– Vorgehensweisen und praktische Tools zur Bewältigung unterschiedlicher Konfliktarten anzuwenden
– gruppendynamische und psycho-soziale Prozesse in Veränderungsprojekten zu steuern
– Die Anwendung des PPSP® in Projekten

Der Kurs startet am 22. Oktober 2019.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

 

Geomatik – unser ständiger Begleiter

Die Geomatik ist unser ständiger Begleiter im Alltag

Aber was verbirgt sich eigentlich dahinter?  Und wer arbeitet damit?

Diese Fragen stellt sich jeder, der sich bisher noch nicht bewusst mit diesem Thema befasst hat. Dabei begegnet sie uns häufiger als wir denken – zum Beispiel in der Freizeitgestaltung.

Ohne Geodäsie, einem Teil der Geomatik, wäre das weit verbreitete Hobby Geocaching gar nicht möglich. Zusammen mit Kartographie, Photogrammetrie, Informatik, Fernerkundung und Geoinformationssystemen (GIS) bildet sie die Geomatik.

Wie vielseitig dieses Themengebiet sein kann und welche Anwendungsgebiete sich konkret ergeben, zeigt unser breites Kursprogramm zur digitalen Geoinformationsverarbeitung.

Wir navigieren Sie gerne zu den Kursen ArcGIS/QGIS …