+49 (0)234 / 32 - 2 67 35|info@akademie.rub.de
Aktuelles2018-07-13T12:36:16+02:00

Weiterbildungsoffensive 2020

Kontinuierliche Weiterbildung zeigt Ihren GEstaltungsanspruch und die Belastbarkeit

Bis zu 100% Förderung der Weiterbildungskosten

Mit der Förderung der WEITERBILDUNG – der Qualifizierungsoffensive der Arbeitsagentur bekommen KMUs bis zu 100% der Lehrgangskosten erstattet.

Egal, ob es um Strukturwandel in der Unternehmenswelt, die fortschreitende Digitalisierung  oder einen möglichen Fachkräftemangel geht. Mit der WEITERBILDUNGsoffensive werden Sie unterstützt, die unternehmerischen Herausforderungen von morgen zu bewältigen.

Weiterbildung die sich lohnt!

Die Qualifizierungsoffensive WEITERBILDUNG der Arbeitsagentur ermöglicht Ihnen, von allen Vorteilen, die eine Qualifizierung Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit sich bringt, zu profitieren. Voraussetzung ist, dass Sie für Ihre Beschäftigten eine Weiterbildung von mehr als 160 Stunden anstreben, wobei die Durchführung der Qualifizierung flexibel sein darf, zum Beispiel hinsichtlich der Schulungszeiten (z. B. Vollzeit, Teilzeit, berufsbegleitend…).

Zuschüsse zu Lehrgangskosten: Für Kleinstunternehmen (<10 Mitarbeiter) bis zu 100%. Für kleine / mittlere Unternehmen (<250 Mitarbeiter) bis zu 50%, für größere Unternehmen (>250 Mitarbeiter) bis zu 25% und für große Unternehmen (>2500 Mitarbeiter) bis zu 15%. Ab 45 Jahren und für schwerbehinderte Menschen liegen die Zuschüsse zu Lehrgangskosten bei Kleinstunternehmen (<10 Mitarbeiter) und für kleine/ mittlere Unternehmen (<250 Mitarbeiter) bei bis zu 100%. (Quelle: Arbeitsagentur abgerufen 2. Januar 2020).

Unsere Weiterbildungsprogramme:

Zertifkatslehrgänge:

 

Ein Zertifikat für Ihre Karriere!

Eine Übersicht finden Sie hier.

Weihnachtsgrüße 2019

Weiterbildung Akademie der Ruhr Universität Weihnachtsgrüße 2019

Frohe Weihnachten

Mit diesem Weihnachtsgruß sende ich Ihnen die besten Wünsche für ruhige und erholsame Festtage, einen fröhlichen Jahresausklang und einen guten Start in 2020!

Für die gute Zusammenarbeit und für das entgegengebrachte Vertrauen möchte ich mich sehr herzlich bei Ihnen bedanken.

Ihr Team der Akademie der Ruhr-Universität

———-

P.S. Die Akademie der Ruhr-Universität gGmbH hat sich in diesem Jahr bewusst dafür entschieden, auf eine digitale Weihnachtskarte umzusteigen, um mit einem Verzicht auf gedruckte Weihnachtskarten Ressourcen zu sparen und die Umwelt weniger zu belasten.

 

 

Nur noch wenige Plätze frei: Asphalttechnik 2020

Weiterbildendes Studium Asphalttechnik 2020 – Noch Plätze frei!

Im Februar 2020 startet das weiterbildende Studium “Asphalttechnik” in die nächste Runde. Das Studium Asphalttechnik richtet sich an Ingenieurinnen und Ingenieure in Bauverwaltungen, Prüflaboratorien, Bauunternehmungen und Ingenieurbüros sowie an alle, die ein vertieftes Wissen in der Asphalttechnologie erwerben wollen. Das Studium Asphalttechnik wird traditionellerweise gemeinsam mit drei Verbänden  Deutscher Asphaltverband e.V.,   Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V. ,  Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e.V.  und verschiedenen Hochschulen an wechselnden Standorten im ganzen Land angeboten. 2020 beginnt die zweite Runde an der Ruhr-Universität und bietet den TeilnehmerInnen eine Menge Fachwissen zum Baustoff Asphalt. Sie lernen alles über die Verarbeitung, die Planung und die Prüfung von Asphalt. Vorlesungen ausgewiesener Experten stellen die Grundlage für das Laborpraktikum dar, das im weiteren Studienverlauf auf unsere Studierenden zukommt.

In einer Praxisarbeit können sie das Gelernte auch gleich bei ihrer Arbeit einsetzen, sodass auch ArbeitgeberInnen davon profitieren, wenn sie ihre MitarbeiterInnen zu uns schicken. Mit Gleichgesinnten widmet man sich als Studierender hier ganz seiner Karriere und dem lebenslangen Lernen. Es sind noch ein paar wenige Plätze frei! Bewerben Sie sich jetzt und investieren Sie in Ihre Zukunft.

 

International Student Programs 2020 – Neue Summer Schools

International Student Programs 2020 – Die Akademie als Gastgeber

Auch im nächsten Sommer werden wir wieder internationale Studierende an der Ruhr-Universität willkommen heißen. Die Summer Schools bieten ihne eine tolle Gelegenheit, sich ein internationales Netzwerk aufzubauen, wichtige Auslandserfahrung zu sammeln und das Ruhrgebiet aus verschiedenen Blickwinkeln kennenzulernen. Die Summer School “Industry 4.0” bringt ihnen zum Beispiel den Strukturwandel und die Herausforderungen einer erneuten industriellen Revolution näher. In Kooperation mit der Lern- und Forschungsfabrik der Ruhr-Universität lernen unsere Studierenden in anschaulichen und praxisnahen Workshops die smarte Produktion kennen und können ihr Wissen in dem Kurs “Smart Production Systems & Robotics” dann auch gleich anwenden.

Kennen Sie “Product Service Systems”? Diese neueste Entwicklung im Sales und Design-Bereich findet sich bereits überall in unserem Alltag wieder: der Verkauf von Services statt bloßen Produkten. So sind Audible, Netflix und Carsharing nur ein paar der erfolgreichen Beispiele, die dieses Konzept veranschaulichen. In unserer Summer School “Product Service Systems” lernen die Studierenden alles über diese Entwicklung und haben sogar die Gelegenheit ihr eigenes Produkt zu planen.

Im Ausland ist Deutschland vor allem für seine Ingenieurskunst bekannt, “made in Germany” kommt einem Qualitätssiegel gleich. Wir wollen Studierenden die Möglichkeit geben, Ingenieursprojekte und -forschung an der RUB kennenzulernen und sich zugleich mit deutscher Kultur, Sprache und Geschichte auseinanderzusetzen. Neben sprachlichen Fähigkeiten erhalten Sie während der Summer School “German Engineering, Language & Culture” die Chance, sich ein Bild davon zu machen, ob Deutschland als Standort für ihr Studium oder sogar als Arbeitsplatz denkbar wäre.

Wie in 2019 möchten wir, dass unsere Gäste auch über den Tellerrand der Universität hinausschauen und zeigen ihnen die Altstädte von Köln und Düsseldorf, besuchen Museen und besichtigen die eindrucksvollen Produktionshallen des Stahlwerks von Thyssenkrupp. Hoffentlich diesmal nicht bei rekordverdächtigen 42° Außentemperatur…

Eine Übersicht über die Summer Schools 2020 finden Sie hier.

 

Dürfen wir vorstellen?

Unsere Dozenten in der Akademie der Ruhr-Universität

In unserem breiten Kursprogramm haben wir viele erfahrene Dozentinnen und Dozenten aus Wissenschaft und Wirtschaft. Aber wer genau begleitet Sie durch Ihre Weiterbildung? Und was zeichnet sie als Experten aus? In unserer Reihe stellen wir Ihnen unsere Dozentinnen und Dozenten aus unseren Programmen mit ihrem jeweiligen Spezialgebiet vor. Dieses Mal: Wolfgang A. Kriesten, Dozent im Zertifikatslehrgang VDI Vertriebsingenieur

Dipl.-Ing. Wolfgang A. Kriesten hat Elektrotechnik studiert und war seit dem Studium im technischen Vertrieb tätig. Schnell in Führungsaufgaben hineingewachsen leitete er viele Jahre Vertriebseinheiten in einem Konzern und übernahm dann die Verantwortung für den Aufbau einer Vertriebsorganisation in China. Vier Jahre lang lebte und arbeitetet er in Peking, China, und baute einen erfolgreichen Vertrieb mit zuletzt über 200 Mitarbeitern auf. Seit mehr als 10 Jahren ist Herr Kriesten nun selbständig und begleitet Unternehmen in Vertriebs- und Marketingfragen und ist darüber hinaus als Dozent für technischen Vertrieb bei verschiedenen Seminaranbietern tätig. An der Dualen Hochschule Baden-Württemberg ist er ebenfalls als Dozent in Bachelor- und Masterkursen für internationalen Vertrieb und Produktmanagement an den Standorten Lörrach, Heilbronn und Mannheim tätig.

 

Akademie: Sie sind Dozent für Vertriebssteuerung im Zertifikatskurs „VDI Vertriebsingenieur“. Welche Verbindung haben Sie zu dem Kurs darüber hinaus?

Wolfgang Kriesten: Während meiner langjährigen Berufstätigkeit war ich immer verantwortlich für Vertriebs- und Marketing-Aufgaben für technische Produkte im b2b-Vertrieb. Dabei habe ich in den Führungsfunktionen viel Praxiserfahrung zur Steuerung und Leitung des Vertriebs sammeln können. Durch meine Tätigkeit in der Elektro- und Maschinenbauindustrie habe ich auch viele Einblicke bei den Kunden in unterschiedliche Branchen und Unternehmen gewinnen können, so dass ich mich schnell in die jeweiligen Aufgabenstellungen eindenken kann. Seit über 10 Jahren bin ich nun beratend und als Dozent für technischen Vertrieb in Seminaren und an Hochschulen tätig.

 

Akademie: Warum ist eine Weiterbildung zum „VDI Vertriebsingenieur“ aktuell für viele Berufstätige interessant?

Wolfgang Kriesten: Es wird viel zu wenig zur Ausbildung wirklich guter Vertriebsmitarbeiter getan! Ich stelle in Unternehmen immer wieder fest, dass für die Steigerung der Effizienz in Fertigungsprozessen viel mehr und leichter Geld ausgegeben wird, als für die Schulung von Vertriebsmitarbeitern. Dabei sind die Erlöse, welche durch den Verkauf der Produkte und Dienstleistungen durch den Vertrieb generiert werden, die wichtigste und oft die einzige Einnahmequelle im Unternehmen zur Deckung aller Kosten. Wer wirklich erfolgreich im Vertrieb sein möchte, muss sein Wissen auch hier ständig aktualisieren und auffrischen.

Wer im Vertrieb schläft, ist wie ein Hürdenläufer, der nach dem Startschuss erst einmal überlegt, wie er die Hürden am besten überspringt.

Akademie: Was finden Sie an Vertriebssteuerung so spannend?

Wolfgang Kriesten: Vertrieb ist grundsätzlich spannend! Jede Situation ist anders und man muss sich immer neu justieren, um erfolgreich zu sein. Situativ richtig zu reagieren ist sehr wichtig. Daher gibt es im Vertrieb kein „Fertig!“. Vertriebssteuerung bedeutet, ständig am Ball zu bleiben und die Organisation in all ihren Ausprägungen ständig fit zu halten. Wer im Vertrieb schläft, ist wie ein Hürdenläufer, der nach dem Startschuss erst einmal überlegt, wie er die Hürden am besten überspringt.

 

Akademie: Welches Buch in Ihrem Fachbereich können Sie den Lesern besonders empfehlen?

Wolfgang Kriesten: Es gibt über Vertrieb sehr viele Bücher. Es kommt darauf an, was man sucht. Als Ratgeber für die tägliche Praxis im Vertrieb kann ich H.-P- Rentzsch „Kundenorientiert verkaufen im technischen Vertrieb“ empfehlen. Für Vertriebsmanagement und -strategie kann ich Ch. Hombug/ H. Schäfer/Schneider „Sales Ecellence“ sehr empfehlen. Außerdem finde ich die Bücher „Grundlagen des Marketings“ und „Marketing-Management“ von Ph. Kotler et al. sehr gut, da in ihnen auch viele Praxisbeispiele ausführlich erläutert werden.

 

Herrn Wolfgang Kriestens Dozentenprofil sowie alle Informationen zu seinem Kurs im Zertifikatskurs Vertriebsingenieur VDI finden Sie hier

 

 

 

 

Digitale Transformation aktiv mitgestalten

Weiterbildendes Zertifikatsstudium zur digitalisierten Arbeitswelt für Betriebsräte

“Zukunft ist gestaltbar” – mit diesen Worten begrüßte Herr Prof. Axel Schölmerich, Rektor der Ruhr-Universität Bochum, unsere Teilnehmer zum neuen Zertifikatsstudium Digitale Transformation: Mitbestimmen. Mitgestalten. In Kooperation mit der IG Metall, der Arbeitsstelle RUB / IG Metall und dem Lehrstuhl für Produktionssysteme (RUB) bietet die Akademie der Ruhr-Universität den neuen Kurs an. Betriebsräte erlangen in neun Modulen praxisorientierte Prinzipien und Methoden, um die digitale Arbeitswelt im eigenen Unternehmen positiv zu beeinflussen. Ob Assistenzsysteme, Datenschutz, Ressourceneffizienz oder Finanzialisierung – die Kursthemen sind sehr vielfältig. Das Ziel: den digitalen Wandel selbst erleben, verstehen und mitgestalten.

Dass der Kurs den Nerv der Zeit trifft, beweist das hohe Interesse  – bereits jetzt gibt es schon eine Warteliste für den nächsten Kurs. “Es freut uns, dass die wissenschaftlich fundierte Weiterbildung als wichtiges Qualitätsmerkmal bei den Teilnehmern wertgeschätzt wird. Wir überlegen jetzt schon, das Studium nicht nur einmal im Jahr anzubieten, sondern öfter“, verkündete Dr. Yves Gensterblum, Geschäftsführer der Akademie. Wer an diesem Kursangebot interessiert ist, kann sich hier informieren.

Impressionen der Kick-Off Veranstaltung finden Sie hier