Aktuelles2018-07-13T12:36:16+02:00

Mehr als nur Post-its kleben! Seminar “Innovation in Unternehmen mit Design Thinking” lädt zur Ideenentwicklung ein!

Der Post-it ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken, denn er steht vor allem für Ideenentwicklung und Kreativität.

Bei der Kreativmethode “Design Thinking” benötigen Sie Post-its – viele Post-its

Bei “Design Thinking” geht es um mehr als nur Haftnotizen kleben. Es ist ein agiler und offener Prozess zur Ideenfindung und –entwicklung.

Design Thinking zeigt, wie sie gute Ideen schaffen und welche sich lohnen.

Design Thinking ermöglicht, Pläne am Markt und mit echten Kunden zu testen.

 

Bauen Sie Ihr kreatives Potenzial in der Produktentwicklung aus.

Schließlich ist  Innovativität eine grundlegende Quelle der Unternehmensentwicklung. Keine kleinen Verbesserungen, sondern große Innovationen bringen Sie voran.

Mit dem Kurs „Innovation in Unternehmen mit Design Thinking“ an der Ruhr-Universität Bochum erhalten Sie ein umfassendes und praxisnahes Packet.

Der Kurs startet am 30. April 2019.

Es sind noch Plätze frei. Melden Sie sich jetzt an!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Dürfen wir vorstellen?

Unsere Dozenten in der Akademie der Ruhr-Universität

In unserem breiten Kursprogramm haben wir viele erfahrene Dozentinnen und Dozenten aus Wissenschaft und Wirtschaft. Aber wer genau begleitet Sie durch Ihre Weiterbildung? Und was zeichnet sie als Experten aus? In der neuen Reihe stellen wir Ihnen unsere Dozentinnen und Dozenten aus unseren Programmen mit ihrem jeweiligen Spezialgebiet vor.

Beginnen möchten wir mit Herrn Prof. Dr. Harald Nicolai, Dozent für Industrielles Marketing im Zertifikatskurs Vertriebsingenieur VDI. Herr Prof. Nicolai hat sich leidenschaftlich dem industriellen Marketing und Vertrieb verschrieben. Die allerdings nicht nur in der Lehre, sondern auch in der praktischen Anwendung. In unserer Vorstellungsrunde erklärt er, womit sich Marketing beschäftigt und beschreibt Bedeutung Marketing für den Vertrieb.

 

Prof. Dr. Nicolai hat den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der DHBW in Lörrach mit dem Schwerpunkt Internationaler Technischer Vertrieb aufgebaut. Als Studiengangsleiter lehrt er dabei nicht nur die die Fächer Marketing, Vertrieb und Projektmanagement, sondern organisiert den Studienbetrieb, betreut Praxisarbeiten und akquiriert duale Partnerunternehmen. Zudem ist Prof. Nicolai Dozent am CAS in Heilbronn. Dort koordiniert er die berufsbegleitenden Masterstudiengänge Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen für den Standort Lörrach. Weiterhin arbeitet Herr Prof. Nicolai als freiberuflicher Mitarbeiter bei einer mittelständischen Unternehmensberatung. Nebenbei ist er Autor von Fachbüchern. Prof. Nicolai blickt auf eine langjährige Tätigkeit als Marketing- und Vertriebsleiter sowie Geschäftsbereichsleiter in international agierenden Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus zurück. Zuvor war er Unternehmensberater bei einer Management Consulting Firma in Düsseldorf und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsinstitut für Rationalisierung in Aachen.

Akademie: Sie sind Dozent für Industrielles Marketing im Zertifikatskurs „Vertriebsingenieur VDI“. Welche Verbindung haben Sie zu dem Kurs?

 Prof. Dr. Harald Nicolai: Als Maschinenbauingenieur mit langjähriger Berufserfahrung in Vertrieb und Marketing kenne ich die Praxis des Vertriebsingenieurs sehr gut. Zudem habe ich an einer Hochschule einen Studiengang mit Schwerpunkt im internationalen technischen Vertrieb aufgebaut. Seitdem leite ich diesen Studiengang und bereite die Studierenden im Bachelor und im Master in Zusammenarbeit mit Ausbildungsunternehmen aus der Industrie auf diese anspruchsvolle Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Markt und Technik vor.

Akademie: Warum ist eine Weiterbildung zum „Vertriebsingenieur VDI“ aktuell für viele Berufstätige interessant?

Prof. Nicolai: Im industriellen Marketing und im technischen Vertrieb von Investitionsgütern werden neben einer soliden technischen Ausbildung bzw. Studium insbesondere auch spezifische Vertriebs- und Marketingkenntnisse benötigt. Hier bietet sich eine qualifizierte Weiterbildung an, die sich gut mit der normalen beruflichen Tätigkeit verknüpfen lässt.

„Make what you can sell” anstelle von: „Sell what you can make.”

Akademie: Was finden Sie an Marketing so spannend?

Prof. Nicolai: Lassen Sie mich die Frage mit einem Zitat von Philip Kotler beantworten: „Simply put, marketing is managing profitable customer relationships. The aim of marketing is to create value for customers in order to capture value from customers in return.” Im Marketing beschäftigen wir uns also damit, Werte/Nutzen für den Kunden zu schaffen. Im Marketing orientieren wir uns daran, was der Markt fordert und nicht daran, was wir im Unternehmen herstellen können. „Make what you can sell” anstelle von: „Sell what you can make.” Und das kann man lernen. Marketing ist zum größten Teil tatsächlich Handwerk im Sinne eines systematischen Managementprozesses mit dem Einsatz von passenden Methoden.

Akademie: Welches Buch in Ihrem Fachbereich können Sie den Lesern besonders empfehlen?

Prof. Nicolai: Das beste Buch zu diesem Fachgebiet haben die Herren Klaus Backhaus und Markus Voeth geschrieben. Der Titel lautet: „Industriegütermarketing“. Daneben empfehle ich Ihnen das einschlägige Standardwerk „Marketingmanagement“ von Christian Homburg und im internationalen Umfeld das Buch von Philip Kotler und Gary Armstrong: „Principles of Marketing“.

 

Herrn Prof. Nicolais Dozentenprofil sowie alle Informationen zu seinem Kurs “Industrielles Marketing” finden Sie hier

 

 

 

 

A Tale of Coal Mines and Smart Factories

A Tale of Coal Mines and Smart Factories – “Strukturwandel” in the Ruhr Area

When the last coal mine closed on Dec 21st 2018 it was considered the end of an era. Since the beginning of the steel and coal industry’s decline in the 1950s, the so-called “Strukturwandel” (roughly “change of structures”) changed politics, industries and people’s life in the area.

In a seminar led by Dr. Gernot Mühge by Helex Institut, our visitors from the Academy of Urban Planning & Design Beijing, learned everything about the industrial history of the Ruhr Area. Which challenges is a city like Bochum facing?

It is well known that the region was marked by thousands of migrant workers, some of whom came here for the boom of the mining industry. But did you know that Duisburg has one of the biggest Chinese communities outside of China? Kai U. Homann, Leader of the Tourism Branch of Duisburg Kontor inspired the visitors with a lecture about Duisburg’s role in the Strukturwandel and its small part of China in Germany.

The architectural witnesses of the steel and coal industries’ boom will forever shape the face of the Ruhr Area. While decay of old industrial sites and unemployment are certainly part of this development, recent decades have shown an increased pride in its history and a redefinition of mining architecture, demonstrated by the beautiful “Industrial Culture” sites, like the museum Zeche Zollverein, or the Landschaftspark Duisburg-Nord.

 

Vom Kohleabbau zu Smart Factories – Der Strukturwandel im Ruhrgebiet

Mit der Schließung der letzten Zeche am 21. Dezember 2018 endete im Ruhrgebiet eine Ära. Seit der Niedergang der Stahl- und Montanindustrie Ende der 50er Jahre begann, prägt der Strukturwandel die Politik und Industrie, aber auch das Leben der Menschen in der Region.

Unsere Besucher der China Academy of Urban Planning & Design hatten die Chance, in einem Seminar von Dr. Gernot Mühge (Helex Institut) alles über die Industriegeschichte des Ruhrgebiets zu lernen und sich darüber zu informieren, welche Herausforderungen mit ihr verbunden sind.

Dass Tausende von Gastarbeitern die Kultur und Demografie der Region entscheidend mitgeprägt haben, ist vielen bekannt. Aber wussten Sie, dass in Duisburg eine der größten Chinesischen Gemeinden außerhalb Chinas lebt? Kai U. Homann, Geschäftsbereichsleiter für Tourismus bei Duisburg Kontor inspirierte seine Zuhörer mit einem Vortrag über Duisburgs Rolle im Strukturwandel und Informationen zu dem Phänomen der Chinesischen Gemeinde.

Die architektonischen Zeitzeugen eines Booms der Kohle- und Stahlindustrie werden das Gesicht des Ruhrgebiets wohl für immer prägen. Und während Verfall und Arbeitslosigkeit Teil dieser Entwicklung sind, haben die letzten Dekaden einen neuen Stolz auf die Geschichte der Region hervorgebracht; gut in Szene gesetzt von Kulturdenkmälern wie z.B. der Zeche Zollverein oder dem Landschaftspark Duisburg Nord.

 

 

 

 

Warum Vertriebler auch Marketing benötigen

5 gute Gründe für Industrielles Marketing

“Vertriebler machen kein Marketing!” So oder so ähnlich wird noch immer Marketing klar vom Vertrieb abgegrenzt. Aber entspricht das noch dem Anforderungsprofil eines erfolgreichen Vertriebsmitarbeiters oder einer erfolgreichen Vertriebsmitarbeiterin? Schließlich sind sie häufig in Marktanalysen involviert und gestalten den Marketing-Mix aktiv mit.

Wir haben 5 gute Gründe gefunden, weshalb Sie als Vertriebsingenieur*in das Seminar Industrielles Marketing besuchen sollten:

  1. Review – Sie reflektieren Ihr eigenes organisatorisches Beschaffungsverhalten
  2. Mehrwert für Ihr Unternehmen – Sie setzen sich in Übungen mit der eigenen Programmplanung auseinander
  3. Fragen willkommen – Auf Fragen und Bedürfnisse der Teilnehmer wird zu 100% eingegangen
  4. Branding – Kann für Ihr Unternehmen/Ihr Produkt eine Marke generiert werden?
  5. Dozenten Know-how – Teilnehmer bescheinigen: mit 98% fachlicher Kompetenz haben Sie mit Herrn Prof. Dr. Nicolai einen Profi als Dozent!

 

Finden Sie Ihre persönlichen 5 Gründe, warum sich das Seminar gelohnt hat. Weitere Informationen zum Kurs und zur Anmeldung erfahren Sie hier

 

 

 

 

 

Ruhr University popular among International Students

Ruhr University popular among International Students

The 2018 International Student Barometer, published in March, shows a high satisfaction rate of international students with the university. Most of them would recommend it to peers who are thinking of studying abroad.

Especially the relatively low living expenses and apartment prices make Bochum a very attractive destination for our visitors. Located in the heart of Europe it makes the perfect starting point for adventures to cities like Amsterdam, London or Paris.

Up-to-date facilities play a major role in the students’ satisfaction with RUB, like the modern laboratories as well as provided virtual learning formats. They feel very warmly welcomed by the International Office, who help them in day-to-day issues and support them in making friends for life. Read this interview if you want to know more about how to find your way as an international student in Germany.

If you are interested in our program for students from all over the world, click here.

 

Ruhr-Universität sehr beliebt bei Internationalen Studierenden

Das im März veröffentliche International Student Barometer 2018, zeigt eine hohe Zufriedenheit der internationalen Studierenden an der RUB. Eine große Mehrheit würde den Studienaufenthalt Gleichgesinnten, die an einen Auslandsaufenthalt denken, weiterempfehlen.

Insbesondere die relativ günstigen Lebenshaltungskosten, sowie die Wohnungspreise machen Bochum für ausländische Studierende sehr attraktiv. Im Zentrum von Europa gelegen, bieten sich auch Ausflüge in europäische Städte, wie z.B. Amsterdam, London oder Paris an.

Die moderne Ausstattung der RUB hat einen großen Anteil an den Zufriedenheitswerten, hier werden vor allem die ausgezeichneten Labore und das Angebot virtueller Lernformate hervorgehoben. Die Studierenden fühlen sich  vom International Office sehr herzlich empfangen, das ihnen bei alltäglichen Fragen hilft, aber auch dabei, Freundschaften fürs Leben zu schließen. In diesem Interview erfahren Sie noch mehr über die Arbeit des International Office.

Wenn Sie sich für unser internationales Programm interessieren, klicken Sie hier.

 

 

 

 

 

 

Früh sein lohnt sich

Frühbucherrabatt auf den Zertifikatskurs Vertriebsingenieur VDI

Zum Kursstart am 23. Mai belohnt die Akademie Frühbucher: reservieren Sie sich jetzt einen Platz und erhalten bei Buchung bis zum 10. April 10% Rabatt auf den Gesamtpreis.

VDI-Experten aus Vertrieb und Produktmanagement haben dieses deutschlandweit einmalige Weiterbildungsangebot entwickelt. Profitieren Sie von aktuellen Ergebnissen aus der Forschung sowie der langjährigen Praxiserfahrung unserer Dozenten.

Werden Sie Vertriebsprofi und sichern Sie sich langfristig Erfolge!

Weitere Informationen zum Kurs und zur Anmeldung erfahren Sie hier