Lean Management macht Unternehmen krisenfest und wettbewerbsfähig
Lean Management Expert Produktion Production
Lean Management Expert administration
20190822_14-28-52
previous arrow
next arrow

Agile Methoden – Einführung

Agilität ist ein Buzzword, welches heutzutage inflationär und mehrdeutig verwendet wird.

2001 wurde das sogenannte Agile Manifest veröffentlicht. Basierend auf umfangreichen Erfahrung in der Abwicklung von Softwareprojekten wurden eine Reihe von Ideen, Prinzipien und Werten, entwickelt. Diese sollen zu einem besseren Vorgehen bei der Softwareentwicklung führen. Wichtige methodische Ansätze sind die neue Priorisierung von Werten und daraus entstand das Fundament für das agile Projektmanagement. Der Fokus sollte künftig bei der Softwareentwicklung mehr auf den Individuen und deren Interaktionen als auf den Prozessen und Werkzeugen liegen.

  • Funktionalität sollte wichtiger sein als umfassende Dokumentation.
  • Fokussierung auf Kundenbedarf:
    Die Zusammenarbeit mit dem Kunden sollte eine größere Rolle spielen als Vertragsverhandlung.
  • Das Reagieren auf Veränderung sollte wichtiger sein als das Befolgen eines Projektplans.

In der Zwischenzeit haben sich verschiedene Techniken herauskristallisiert, wie die zum Teil abstrakten Werte und Prinzipien des Manifests in die Praxis erfolgreich umgesetzt werden können. Dazu zählen beispielsweise “Task Boards”, “Daily-Standup-Meetings” und “User Stories”, um nur ein paar zu nennen. Daraus wurden die sogenannten agilen Methoden entwickelt. Diese Methoden halten zunehmend Einzug in die Projektmanagement, insbesondere unter den Begriffen “Kanban” und “Scrum”. Agiles Projektmanagement bezeichnet Vorgehensweisen, bei denen das Projektteam über hohe Toleranzen bezüglich Qualität, Umfang, Zeit und Kosten verfügt und eine sehr hohe Mitwirkung des Auftraggebers bei der Erstellung des Werks erforderlich ist. Kanban ist eine agile Methode für evolutionäres Change Management. Das bedeutet, dass der bestehende Prozess in kleinen Schritten (evolutionär) verbessert wird.

Worin liegen die wichtigsten Vorteile von agilen Methoden sind: Höhere Flexibilität und Anpassungsfähigkeit, Steigerung der Erfolgsaussichten durch stärkere Fokussierung, schnellere Reaktionszeiten, leichte Identifikation von Problemen und Fehlern, optimierter Entwicklungsprozess, vereinfachtes Framework, Konzentration auf Kundenbedürfnisse und mehr Kollaboration und bessere Feedbackkultur.

Weiterbildung: Agile Fundamentals

Ursprünglich kommt der Ansatz aus der Softwareentwicklung, doch mittlerweile finden agile Konzepte auch bei Vorhaben in anderen Unternehmensbereichen ihre Anwendung.

Agile Methoden erlernen und anwenden

Agile Vorgehensweisen verändern die Art und Weise, wie sich Projekte managen lassen und wie Projektteams zusammenarbeiten. In diesem Zertifikatskurs werden Methoden wie Kurzvorträge, Einzel- und Teamarbeit, Gruppendiskussionen, Fallbeispiele und interaktive Simulationen genutzt, um die Inhalte zu verfestigen.

Agile Führung erleben und verstehen

In dieser Weiterbildung stellen wir heraus, was Agilität bedeutet, , welche agilen Methoden und Techniken es gibt. Wichtig ist der differenzierte Einsatz der Methoden. Wann sollten Sie agile Methoden anwenden und wann andere Methoden besser Resultate bringen. Zudem geben wir Ihnen einige Tools mit, die Ihnen den Eintritt in die agile Arbeitswelt erleichtern. Es werden Ihnen die relevantesten Agilen Frameworks vorgestellt und anhand von vielen Interaktionen nachhaltig vermittelt.

Themenfelder der Weiterbildung: Agile Fundamentals

  • Agilität Einführung: Warum und Wann Agilität?
  • Effektiv innovative Ideen mit Design Thinking umsetzen
  • Komplexität verstehen mit Hilfe des Cynefin Frameworks
  • Agile Frameworks kennenlernen
  • Kanban & Scrum

Programmplan der Weiterbildung: Agile Fundamentals

Agilität erleben und verstehen

    • Innovationsentwicklung mit Hilfe des Modells
    • Agilität Einführung: Warum und Wann Agilität?
    • Komplexität verstehen mit Hilfe des Cynefin Frameworks
    • Effektiv innovative Ideen mit Design Thinking umsetzen

Agile Führung in der Organisation

    • Agile Frameworks kennenlernen
    • Scrum im Überblick
    • Scrum erleben und ein Minimum Viable Product selbst entwickeln
    • Kanban und Scrum im Überblick
    • Vergleich zwischen Kanban vs Scrum

Die DozentInnen sind unsere ExpertInnen aus dem Lehrstuhl für Produkionssysteme und Experten aus der Praxis.

Die Schulung findet in der Lehr- und Forschungsfabrik des Lehrstuhls für Produktionssyteme

Agile Fundamentals

TeilnehmerInnen, die Interesse an agilen Projektmethoden und agilen Denkmustern haben

Ihr Nutzen

  • Sie sind in der Lage, die wichtigsten Prinzipien, Werte und Techniken von Agilität zu beschreiben
  • Sie verstehen die wesentlichen Unterschiede zwischen dem Scrum Framework, Design Thinking und Kanban
  • Sie können Ihre eigene Rolle im Kontext der Agilität reflektieren und klären

Quickfacts

Beratung & Kontakt

Zur Anmeldung

Qualität

Qualität unser Weiterbildung - Teilnehmer Weiterempfehlung

Kooperationspartner

Lean