previous arrow
next arrow
Slider

Religiöse Vielfalt im Klassenzimmer

Welcher Religion gehören meine Schülerinnen und Schüler an?Was ist eigentlich der Islam? Was ist das Christentum? Gibt es eigentlich DAS Christentum und DEN Islam? Was unterscheidet einen Eziden von einem Muslim? Was eine Sunnitin von einer Schiitin? Wann und wie feiern orthodoxe Christen Weihnachten? Warum fasten eigentlich Muslime? Woran glauben Buddhisten?

Welche Auswirkungen kann die Religionszugehörigkeit der Schülerinnen und Schüler auf ihr Leben und auf meinen Unterricht haben? Wie geht man mit dieser Vielfalt professionell im Klassenzimmer um?

Umgang mit religiöser und kultureller Vielfalt in der Schule

In dieser Weiterbildung werden Sie sich genau mit diesen Fragen auseinandersetzen. Sie lernen die verschiedenen Religionen (u.a. Alevitentum, Bahá’í, Christentum, Ezidentum und Islam) und ihre innerreligiöse Vielfalt genauer kennen, v.a. hinsichtlich schulrelevanter Themen wie z.B. religiöse Praxis, Feiertage, Gebote und Geschlechterrollen. Insbesondere werden Sie sich damit beschäftigen, ob und inwiefern sich die Religionszugehörigkeit auf das Leben der Schülerinnen und Schüler und Ihren Unterricht auswirkt; ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Themen Geschlechterrollen, individuelle Religiosität und Diskriminierung. Das Zertifikat entspringt dem von der Stiftung Mercator geförderten UA Ruhr Projekt „Von der Sprachförderung zur Integration zugewanderter Kinder, Jugendlicher und junger Erwachsener: Berufsbegleitendes Weiterbildungsangebot der Universitätsallianz Ruhr“.

Lehrerfortbildung

Ziel der Weiterbildung ist es, sich durch eine angemessene Methodenvielfalt (u.a. Fachvorträge, Selbstarbeitsphasen, Stationenlernen) gemeinsam in der Gruppe den professionellen Handlungsraum und Deutungsrahmen zu erschließen und Ihre Handlungs- und Wissenskompetenz bezüglich religiös vielfältigen Klassen zu erschließen.

Die Weiterbildung besteht aus zwei Präsenzterminen, die jeweils vier Zeitstunden umfassen (exkl. Pausen), und einer Selbstarbeitsphase zwischen den beiden Präsenzterminen, in der Sie sich eigenständig mit der Thematik der Weiterbildung auseinandersetzen werden (ca. 20 Zeitstunden).

Weitere Lehrerfortbildungen finden Sie hier.

Lernen Sie

  • die religiöse und innerreligiöse Vielfalt kennen.
  • kritisch mit religionsbezogenen Stereotypen umzugehen.
  • die Bedeutung von Religion und die Religiosität Ihrer Schülerinnen und Schüler besser einzuschätzen und zu verstehen.
  • sensibel mit religiöser Vielfalt und individueller Religiosität im Klassenzimmer umzugehen.
  • Ihre eigene Einstellung und Wahrnehmung ggü./von Religion zu reflektieren.

Die Weiterbildung richtet sich an

Lehrkräfte aller Fächer und Schulformen, sowie angehende Lehrkräfte, die sich hinsichtlich des Umgangs mit einer religiös-heterogenen Schülerschaft weiterbilden wollen und/oder mit neu zugewanderten Schülerinnen und Schülern arbeiten.

  • Sie erhalten die Sicherheit im Umgang mit einer religiös heterogenen Schülerschaft.
  • Sie sind befähigt, mit religiöser Vielfalt und individueller Religiosität im Klassenzimmer umzugehen.
  • Sie können die Religiosität Ihrer Schülerinnen und Schüler besser einschätzen und verstehen.

Beratung & Kontakt

Anna Raneck, M. A.

+49 (0)234/32-21904

anna.raneck@rub.de

Kooperationspartner

Ruhr-Universität Bochum