Stadt, Land, Fluss: Erdkunde sprachsensibel unterrichten

Sowohl im Erdkundeunterricht der Sekundarstufe I als auch im Geographieunterricht der Sekundarstufe II fungiert Sprache als Medium der Wissensvermittlung. Das zentrale Ziel des Erdkundeunterrichtes ist die Entwicklung des raumbezogenen systemischen Denkens, welches den Umgang mit Komplexität und aufgrund dessen gerade die Verbindung zwischen sprachlichem und fachlichem Lernen erfordert. Das Seminar “Erdkunde sprachsensibel unterrichten” bereitet optimal darauf vor.

Wie, ohne die Sprache, sollen sonst beispielsweise auf der Basis von Modellen Erklärungen geliefert, problemlösungsorientierte Zugänge gefördert, Zusammenhänge zwischen Humangeographie und Physischer Geographie deutlich oder Bildung für Nachhaltige Entwicklung verstanden werden?

Wie kann eine sprachsensible Unterrichtsgestaltung im Erdkundeunterricht realisiert werden?

In diesem Baustein des Wahlpflichtmodules „Erdkunde sprachsensibel unterrichten“ werden theoriegeleitet und praxisorientiert konkrete Handlungsimplikationen und Unterrichtsbeispiele von der Klasse 5 bis zur Sekundarstufe II vorgestellt und erarbeitet, die sich genau mit dieser Frage der Realisierung beschäftigen. Sie werden auf Basis ihrer eigenen Erfahrungen, Erwartungen und Wünsche an den Baustein auf konkrete Lernsituationen im Kontext der fachspezifischen Sprachförderung und im Umgang mit Schülerinnen und Schülern sensibilisiert und üben einen kritischen Blick auf die Lernförderlichkeit bereits vorhandener Lernmaterialien / Schulbücher. 

  • Warum ist Sprachbildung für den Geographieunterricht wichtig? Sollten Sprache und Begriffe als Barriere oder Chance angesehen werden?
  • Welche Bedeutung haben Hören, Sprechen, Lesen und Schreiben für den Geographieunterricht?
  • Welche Bedeutung haben Schülervorstellungen und Metaphern für den Geographieunterricht? Sind Entwicklungsländer entwickelte Länder?
  • Welche Bedeutung haben Fragen für den Geographieunterricht und wie kann das Leseverstehen gefördert werden?
  • Wie leite ich beispielsweise Diagramm- oder Modellauswertungen an? Gibt es Werkzeuge / Methoden, denen ich mich als Lehrer und Lehrerin bedienen kann, um sprachsensibel zu unterrichten?
  • Gibt es Qualitätsmerkmale für einen sprachsensiblen Geographieunterricht?

Ziel des Bausteines “Erdkunde sprachsensibel unterrichten” ist es, durch eine theoriegeleitete Praxis und eine angemessene Methodenvielfalt (u.a. Fachvorträge, Selbstarbeitsphasen, Methoden des konstruktivistischen Ansatzes mit „Denken Lernen mit Geographie“, Werkzeugen, Schülervorstellungen) gemeinsam in der Gruppe eine aktive Gestaltung des sprachsensiblen Geographieunterrichtes zu erproben und resultierend die eigene Handlungs- und Wissenskompetenz zu erweitern.

Der Baustein besteht aus zwei Präsenzterminen, die jeweils vier Zeitstunden umfassen (exkl. Pausen), und einer Selbstarbeitsphase zwischen den beiden Präsenzterminen, in der Sie sich eigenständig mit der Thematik der Weiterbildung auseinandersetzen werden (ca. 20 Zeitstunden).

Weitere Lehrerfortbildungen finden Sie hier.

Sprachsensibler Geographieunterricht

Hier lernen Sie:

  • Beispiele für sprachsensiblen Geographieunterricht kennen
  • Kritisch mit Stereotypen und Vorurteilen umzugehen sowie den Unterschied zu erkennen 
  • Ein Gerüst mit konkreten Werkzeugen für einen sprachsensiblen Geographieunterricht kennen
  • Konzepte des sprachsensiblen Geographieunterrichtes auf andere Fächer zu übertragen
  • Mit Hilfe der Metakognition Unterrichtskonzeptionen sprachsensibel kritisch zu hinterfragen
  • und bringen Sie gerne Ihre Erfahrungen, Erwartungen und Wünsche an den Baustein mit ein.

Erdkunde sprachsensibel unterrichten eignet sich für

Erdkundelehrkräfte aller Schulformen sowie angehende Lehrkräfte, die sich hinsichtlich des Umgangs mit einem sprachsensiblen Erdkundeunterricht weiterbilden wollen und / oder mit neu zugewanderten Schülerinnen und Schülern arbeiten.

Ihr Nutzen des Seminars “Erdkunde sprachsensibel unterrichten”

  • Sie verstehen die Bedeutung und den Nutzen des sprachsensiblen Erdkundeunterrichtes und erkennen wichtige Schwerpunkte sowie Themen / Situationen, bei denen es besonders eines sprachsensiblen  Erdkundeunterrichtes bedarf
  • Sie erhalten ein Repertoire für sprachsensiblen Erdkundeunterricht
  • Sie schulen Ihren Blick für sprachsensiblen Erdkundeunterricht und es fällt Ihnen anhand zur Verfügung gestellter Werkzeuge leichter, den eigenen sprachsensiblen Erdkundeunterricht zu konzipieren

Beratung & Kontakt

Weitere Informationen erhalten Sie unter

lehrerfortbildung@akademie.rub.de



    Ihre Anmeldedaten




    Qualität

    Qualität unser Weiterbildung - Teilnehmer Weiterempfehlung