Auf die Plätze, fertig, los! Sprachförderung durch Sport

Die Verknüpfung von Sprachförderung mit Bewegung wird im Elementar- sowie sonderpädagogischen Bereich bereits erfolgreich praktiziert. Auch für den Primarbereich gibt es im Kontext der „Bewegten Schule“ viele Ansätze, den Unterricht und das Schulleben bewegter zu gestalten. Dabei zeigt sich jedoch, dass im Kontext der „Bewegten Schule“ für den Fach-(insbesondere Deutsch-) Unterricht und für den Sportunterricht bisher keine ausgearbeiteten Sprachförderkonzepte vorliegen. Mittlerweile liegen erste Überlegungen und auch praktische Ideen sowohl zu einem bewegten Fachunterricht als auch einen v.a. einem sprachbewussten Sportunterricht vor.

Auf dieser Grundlage werden im Rahmen des Bausteins praxisorientierte Prinzipien und Beispiele erarbeitet, vorgestellt und erprobt. Der erste Termin dient der Sensibilisierung für die Thematik. Er enthält sowohl Inputs, inklusive ausreichend Zeit für Diskussion sowie Partner- und Kleingruppenarbeit anhand von Audio- und Videomaterial. Hier werden insbesondere praktische Beispiele einbezogen. In einer Distanzphase sollen dann verschiedene Übungsformen der Verknüpfung von Sprache und Bewegung erprobt und analysiert sowie eigene Beispiele erarbeitet und anhand von (Video-) Fallbeispielen Aufgaben bearbeitet werden. Im zweiten Termin werden dann die Erfahrungen gemeinsam reflektiert und weitere empirische Studien vorgestellt und reflektiert.

Die Weiterbildung richtet sich v. a. an Sportlehrkräfte (ggf. auch an „Bewegtem Unterricht“ interessierte Lehrkräfte aller Fächer und Schulformen), sowie an angehende Lehrkräfte/Referendare.

Weitere Lehrerfortbildungen finden Sie hier.

Beratung & Kontakt

Weitere Informationen erhalten Sie unter

lehrerfortbildung@akademie.rub.de

Jetzt anmelden

Qualität

Qualität unser Weiterbildung - Teilnehmer Weiterempfehlung