Unsere Dozenten in der Akademie der Ruhr-Universität

In unserem breiten Kursprogramm haben wir viele erfahrene Dozentinnen und Dozenten aus Wissenschaft und Wirtschaft. Aber wer genau begleitet Sie durch Ihre Weiterbildung? Und was zeichnet sie als Experten aus? In unserer Reihe stellen wir Ihnen unsere Dozentinnen und Dozenten aus unseren Programmen mit ihrem jeweiligen Spezialgebiet vor.

Prof. Dr. Carsten Jürgens ist seit 2004 an der Ruhr-Universität Bochum in der AG Geomatik des Geographischen Instituts der Geowissenschaftlichen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum als Professor für Geo-Fernerkundung tätig. Seit 2017 leitet er auch das Interdisziplinäre Zentrum für Geoinformation an der Ruhr-Universität Bochum, das sich zum Ziel gesetzt hat, andere Fachdisziplinen an das Thema raumbezogene Datenverarbeitung heranzuführen. In fast allen Wissenschaftsdisziplinen gibt es Fragestellungen mit einer räumlichen Komponente, die mittels digitaler Geoinformationsverarbeitung zur Generierung neuen Wissens analysiert werden können.

Akademie: Sie sind wissenschaftliche Leitung der Kurse zur Geomatik und Digitalen Geoinformationsverarbeitung und Dozent für „Grundlagen digitaler und digitalisierter Luftbilder“ sowie „Aufbereitung historischer Luftbilder für die digitale 2D/3D Standortanalyse“. Welche Verbindung haben Sie zu den Programmen über Ihre Funktionen hinaus?

 Prof. Dr. Carsten Jürgens: Luftbilder sind ein faszinierendes Geomedium, das unsere Umwelt ungeneralisiert und unverändert als Momentaufnahme flächenhaft darstellen. Mich fasziniert immer wieder der Vergleich eines Raumausschnittes zu verschiedenen Zeitpunkten, um 2D/3D die Veränderungen unserer Umwelt wahrzunehmen.

“Eine moderne Geographie ist ohne […] digitale Medien und Analysen nicht mehr zeitgemäß.”

Akademie: Für wen und warum ist das Arbeiten mit digitalen Luftbildern interessant?

Prof. Jürgens: Für alle, die moderne digitale Workflows zur Umweltanalyse mit Geoinformationssystemen nutzen und den realen Zustand eines Untersuchungsgebietes beurteilen müssen.

Akademie: Was finden Sie an Geomatik so spannend?

Prof. Jürgens: Mich begeistert die rasche Entwicklung digitaler Analysemethoden ebenso wie die rasche technische Entwicklung bildgebender Verfahren – vom Luftbild (inkl. „Drohnen“) bis hin zu hochaufgelösten Satellitenbildern. Eine moderne Geographie ist ohne derartige digitale Medien und Analysen nicht mehr zeitgemäß.

Akademie: Welches Buch in Ihrem Fachbereich können Sie den Lesern besonders empfehlen?

Prof. Jürgens: Für die Grundlagen der Fernerkundung/Erdbeobachtung kann ich wärmstens das Fachbuch meines geschätzten Kollegen Jörg Albertz empfehlen: Albertz, Jörg (2009): Einführung in die Fernerkundung. Grundlagen der Interpretation von Luft- und Satellitenbildern. WBG (Wissenschaftliche Buchgesellschaft) 978-3-534-23150-8

 

Herrn Prof. Jürgens Dozentenprofil sowie alle Informationen zu seinen Kursen der Geomatik finden Sie hier