Startup gründen? Das World Factory Startup Center

Aller Anfang ist schwer… auch beim Startup

Elon Musk, Jeff Bezos, Bill Gates…. was fällt dir bei diesen Namen als Erstes ein? Ja, sie sind alle reich, stimmt, aber was haben alle fernab davon gemeinsam? Richtig, ihre ersten Firmen waren alles Unternehmen die wir heute als Startup bezeichnen und ihr Sprungbrett  für eine erfolgreiche Karriere in der Wirtschaftswelt. Jeder von ihnen eine gute Idee aber wenig Geld hatte und sie trotzdem umsetzen wollte. Hast du vielleicht auch eine gute Idee, doch benötigst mehr Startkapital? Oder stehst du wie so viele andere vor bürokratischen Hürden, benötigst Räumlichkeiten oder Partner:innen? Dann kann ich dich beruhigen, denn heute gibt es angenehmere Wege an all das zu kommen als Musk und Co. sie damals hatten. Auch wir von der Akademie fördern Startups, doch heute wollen wir dir ein Projekt vorstellen, das sich darauf spezialisiert hat:

Das World Factory Startup Center

Eine Möglichkeit stellt das World Factory Startup Center von der Ruhr-Universität in Bochum (kurz: RUB) dar. Die Menschen dort haben es sich zum Ziel gesetzt mehr Ausgründungen aus den Hochschulen zu ermöglichen und erhielten für ihr Konzept sogar eine Förderung vom Land NRW.
Obwohl es noch viel zu tun gibt, wurden schon mehr als 100 Gründungsvorhaben betreut, fast zwei Dutzend Ausgründungen kamen zustande und mit circa 140 Veranstaltungen 2021 wurden die unterschiedlichsten Einblicke in die moderne Startup- und Wirtschaftswelt ermöglicht.

Konzept

Das Exzellenzkonzept des Centers zeichnet sich durch mehrere Bereiche aus, wobei einer dich von Anfang an begleitet. Das ist die individuelle Beratung. Von dem ersten Kontakt an ist immer jemand für dich da und dein persönlicher Ansprechpartner bzw. deine persönliche Ansprechpartnerin, um dir bei allen Hindernissen zu helfen. Durch diesen erfährst du an wen du dich wenden, wo du starten, wie du MitgründerInnen  und InvestorInnen gewinnen kannst.

Beim Feinschliff helfen dir die Inkubatoren, von denen es fünf am Startup Center gibt. Inkubatoren sind hierbei aber nicht die Brutbehälter für Reptilieneier, sondern für deine Ideen. In den unterschiedlichsten Bereichen helfen dir Fachleute bei der praktischen Entwicklung deiner Vorstellungen.
Die Inkubatoren sind sehr unterschiedlich. So kümmert sich einer um (bio)chemische Lösungen, einer um die Materialwirtschaft, ein anderer um die IT-Sicherheit, einer um die unterschiedlichsten smarten Systeme und der fünfte widmet sich der Gesundheit. Von diesen ist bestimmt eines passend für deine Idee.

Was zeichnet gute Entrepreneure abgesehen von Idee und Leidenschaft aus? Das nötige Handwerk zu beherrschen, welches gebraucht wird, um ein Unternehmen erfolgreich zu führen und am Markt zu bestehen. Dafür gibt es im Startup Center ein eigenes Programm, in welchem solche Kompetenzen vermittelt werden. Um deine Idee dabei jedoch nicht in der Theorie verstauben zu lassen, werden dir mehrere Arbeitsorte, wie Seminarräume, Techniklabore oder Ähnliches zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus hilft dir das Center direkt mit innovationsaffinen Unternehmen in Kontakt zu treten, sodass du von Beginn an praxisorientiert arbeiten kannst.

Ist dir bei dem ersten Satz dieses Beitrages vielleicht etwas aufgefallen? Alle drei angeführten Startup Gründer sind Männer. Noch nicht einmal 20% der Menschen, die ein Startup gründen, sind Frauen. Diese Zahl gilt es zu erhöhen, weshalb das World Factory Startup Center mit FACE ein Programm entwickelt hat, das speziell Gründerinnen fördert.

Rat und Tat

An deiner Seite sind neben deinen Ansprechpartner:innen von der World Factory auch viele weitere Personen, die dir helfen können und wollen. So werden dir, je nachdem wie weit du schon bist, unterschiedliche Personen zur Seite gestellt, die dich unterstützen. Zu Beginn helfen dir einzelne Veranstaltungen und deren Leiter bei dem nötigen Grundwissen. Hier kannst du dich weiter connecten und auch von anderen, die genauso wie du noch am Anfang stehen, profitieren. Später kommst du dann mit Personen von der RUB, die sich mit dem Entrepreneurship beschäftigen, sogenannten RUBpreneur:innen, in Kontakt, die dir bei der Weiterentwicklung einzelner Fertigkeiten helfen. Das Startup Center sucht für dich in diesem Stadium sogar einen eigenen Mentor beziehungsweise eine eigene Mentorin, der oder die bereits Erfahrung besitzt und mit dir den Austausch sucht.

Finanzen

Nicht jeder hat das nötige Kleingeld oder läuft zu Vox in „Die Höhle der Löwen“, um schnell ein Startup zu gründen. Sachlich und verständlich hat die World Factory mehrere Methoden aufgelistet, die dir das nötige Know-How vermitteln. Diese sind aufgeteilt in die Bereiche Aufwand, Fokus sowie finanzielles Risiko. Schau es dir an und tritt mit dem Startup Center in Kontakt.

Startup aus bzw. in aller Welt

Darüber hinaus hat das World Factory Startup Center noch so viel mehr zu bieten. Beispielsweise richtet es Vernetzungsreisen nach Asien und Amerika aus, ist mit AkteurInnen in zwei der größten Volkwirtschaften der Welt verbunden und richtet das größte B2B Startup Event in ganz Deutschland, das RuhrSummit, welches nochmals unzählige Angebote beinhaltet, aus. Darüber hinaus betreibt die World Factory weitere Veranstaltungen, wie ein Bootcamp oder ein Programm zum Ausbau solcher Startup Center an Hochschulen. Somit hilft es dir definitiv bei deinen ersten Schritten auf dem internationalen Parkett.

Und noch so viel mehr

Es gibt noch so Vieles was das Startup Center anbietet. So existiert beispielsweise noch ein separates Programm für gründungsorientierte Nachwuchswissenschaftler:innen aus dem Ausland, Unterstützung  bei der Anmeldung eines Patentes,  unzählige Veranstaltungen und und und….
Schau doch einfach mal vorbei und überzeug dich selbst. Für dich ist bestimmt etwas Passendes dabei und vielleicht wirst du ja der nächste Elon Musk.