WILLEN – Weiterbildung mit intelligenter Lernunterstützung ist effizient und nachhaltig2021-06-26T14:29:22+02:00
Virtuelles Projektmanagement

Verbundprojekt WILLEN

Weiterbildung mit intelligenter Lernunterstützung ist effizient und nachhaltig

Die berufsbegleitende Weiterbildung steht zunehmend im Spannungsfeld der familiären und beruflichen Vereinbarkeit, immer kürzeren Weiterbildungszyklen, der Vermittlung von immer komplexeren Wissenspaketen aus dem universitären Kontext, steigenden Anforderungen an die Lerneffizienz sowie der Öffnung der Weiterbildung für neue Bildungsbiografien. Das Verbundprojekt untersucht die Effizienz von adaptiver Lernunterstützung in hybriden Weiterbildungsformaten, um dieser Entwicklung mit modernen Konzepten begegnen zu können.

In einem ersten Schritt werden der Lernprozess des bestehenden Konzeptes analysiert und Verbesserungspotenziale identifiziert. Unter Berücksichtigung von Ansätzen, die bereits in anderen Lernkohorten (z.B. Studenten) positiv validiert wurden, werden erste Interventionsmodelle abgeleitet. AR und VR Assistenzsysteme werden in mehreren Anwendungsszenarien zur Unterstützung des Lernprozesses sowie der Lernphasenverknüpfung untersucht. Ein pädagogisches Interventionsmodell zur Implementierung eines intelligenten adaptiven Lernunterstützungssystems wird entwickelt. Ein erster Implementationsansatz wird die hier entwickelten Interventionsmodelle mit Learning Analytics unter Berücksichtigung des identifizierten rechtlichen Handlungskorridors zusammenführen, welcher die Implementierung im Spannungsfeld der sensiblen Datenerhebung im betrieblichen Kontext der Weiterbildung zukünftig ermöglichen wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aktuelles

Stipendium zum Six Sigma Green Belt und Teilnahme an Forschungsprojekt

Akademie vergibt Stipendium zum Six Sigma Green Belt Probanden für interdisziplinäres Forschungsprojekt gesucht Six Sigma Projekte erzielen Einsparungen von 50.000 bis 500.000 Euro. Das zeigte eine Studie der TH Köln gemeinsam mit Six Sigma Deutschland im Jahr 2019. Außerdem werden durch die Qualitätsmangement-Methode die Kundenzufriedenheit sowie die Effizienz der Projekte gesteigert. Diese Expertise bringt Sie also nicht nur persönlich weiter, sondern auch die Projekte in Ihrem Unternehmen. Die Akademie der Ruhr-Universität bietet derzeit ein Stipendium [...]

Stipendium zum Six Sigma Green Belt und Teilnahme an Forschungsprojekt

Akademie vergibt Stipendium zum Six Sigma Green Belt Probanden für interdisziplinäres Forschungsprojekt gesucht Six Sigma Projekte erzielen Einsparungen von 50.000 bis 500.000 Euro. Das zeigte eine Studie der TH Köln gemeinsam mit Six Sigma Deutschland im Jahr 2019. Außerdem werden durch die Qualitätsmangement-Methode die Kundenzufriedenheit sowie die Effizienz der Projekte gesteigert. Diese Expertise bringt Sie also nicht nur persönlich weiter, sondern auch die Projekte in Ihrem Unternehmen. Die Akademie der Ruhr-Universität bietet derzeit ein Stipendium [...]

Besondere Umstände: Erste Präsenzphase im Forschungsprojekt WILLEN

Die hybride Weiterbildung Six Sigma Green Belt Hybrid zeichnet sich durch längere Selbstlernphasen für den Wissenserwerb aus, die durch zwei Seminare in Präsenz ergänzt werden, in denen dieses erworbene Wissen vertieft und in die Praxis übersetzt wird. Ein Vorteil für die TeilnehmerInnen besteht darin, dass die Wissensaneignung zu Zeiten erfolgen kann, in denen jeder und jede von ihnen die Lernzeit optimal in den Alltag integrieren kann. Die erste synchrone Lernphase im Projekt WILLEN (gefördert durch das [...]

Kick-Off Six Sigma Green Belt Stipendium

Die Erforschung der Zukunft hybrider Weiterbildung - Six Sigma Green Belt Hybrid Im Rahmen des Verbundprojekts WILLEN, bei dem im Rahmen eines interdisziplinären Forschungsprojektes die Effizienz adaptiver hybrider Weiterbildung erforscht wird, läuft nun seit dem 16.11. der erste Jahrgang des Six Sigma Green Belt Hybrids. Wir haben uns sehr über die große Resonanz auf die Ausschreibung des Stipendiums gefreut. Einerseits möchten viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Chance nutzen, sich im Bereich der Prozessoptimierung weiterzubilden, andererseits haben [...]

Arbeitspakete im Projekt WILLEN

Arbeitspaket 1: Lernprozesse im hybriden Weiterbildungskonzept (Prof. Dr. Julian Roelle, Dr. Peter Salden, Dr. Yves Gensterblum)

Arbeitspaket 1.1.: Multiperspektivische Darstellung des Ist-Zustands

  • Instruktionspsychologische Analyse der lernprozessunterstützenden Maßnahmen in der Weiterbildung und Analyse der Akzeptanz des Formats unter den TeilnehmerInnen

Arbeitspaket 1.2.: Erster Optimierungszyklus

  • Integration digital-gestützter didaktischer Maßnahmen in das Weiterbildungsformat und Evaluation der kognitiven und metakognitiven Wirkungen

Arbeitspaket 1.3.: Zweiter Optimierungszyklus

  • Implementation von adaptivem Practice-Quizzing + Evaluation

Arbeitspaket 2: Lerneffizienz und Lernmotivation (Prof. Dr. Joachim Wirth)

  • Ausgangslage: Insbesondere das Online-Lernen im hybriden Weiterbildungsformat birgt Chancen, aber vor allem auch Herausforderungen bezüglich der Gestaltung selbstgesteuerten Lernens
    • Annahme: Motivation und Zeitmanagement beeinflussen Lerneffektivität und -effizienz

Zentrale Fragestellung:

  • Welche Faktoren hemmen Motivation und Zeitmanagement im Kontext hybrider Weiterbildungsprogramme?
  • Welche Interventionsmaßnahmen zur Optimierung des Zeitmanagements und zur Förderung der Motivationsregulation können eingesetzt werden, um Lernen im Rahmen hybrider Weiterbildungsprogramme effektiver und effizienter zu gestalten?

Vorgehen und Meilensteine:

  • Exploration familiärer, beruflicher und persönlicher Bedingungen und ihres Einflusses auf die Lerneffektivität und -effizienz
    • Fokus: Motivation & Zeitmanagement
  • Entwicklung und fortwährende Optimierung eines Interventionskonzepts für die individualisierte Unterstützung der Motivationsregulation und des Zeitmanagements
  • Entwicklung, Implementation und kontinuierliche Anpassung von Interventionsmaßnahmen zur Motivationsregulation und zum Zeitmanagement

Arbeitspaket 3: Entwicklung eines pädagogischen Interventionsmodells (Prof. Dr. Nikol Rummel)

Arbeitspaket 3.1: Entwicklung eines pädagogischen Interventionsmodells

  • Wir streben an, ein pädagogisches Interventionsmodells zur Implementierung eines intelligenten adaptiven Lernunterstützungssystems zu entwickeln. Wir nehmen an, dass ein auf das Interventionsmodell aufbauendes Lernunterstützungssystem die Lerneffizienz und den Lernerfolg steigern könnte.

Arbeitspaket 3.2: Identifikation und Erprobung relevanter Aspekte des Interventionsmodells

  • Einzelne der enthaltenen Aspekte, Bausteine und Pfade werden im Zuge von Wizard of Oz-Studien (d.h. Imitation der Systemadaptivität durch einen Menschen) erprobt und ihre je spezifischen Wirkungsweisen mit Blick auf kognitive (z. B. Wissenserwerb) sowie nicht-kognitive Aspekte des Lernens (z. B. Motivation und Zufriedenheit) hin analysiert.

Arbeitspaket 3.3: Entwicklung eines adaptiven Lernunterstützungssystems und Implementierung in das hybride Weiterbildungskonzept

  • Die Ergebnisse aus 1) und 2) münden schließlich in einem Lernunterstützungssystem, das adaptiv reagieren und so einen Beitrag zur individuellen Förderung in der Weiterbildung leisten kann.

Arbeitspaket 4: Rechtliche Aspekte der Lernverlaufsanalyse bei berufsbegleitenden Weiterbildungsmaßnahmen (Prof. Dr. Katharina Uffmann)

  • rechtliche Aspekte der Lernverlaufsanalyse bei berufsbegleitenden Weiterbildungsmaßnahmen
  • zentrale Rechtsgebiete werden tangiert: Datenschutzrecht (DS-GVO, BDSG), zivilrechtlicher Persönlichkeitsschutz und Arbeitsrecht (betriebliche Mitbestimmung, Arbeitszeit, Arbeitsschutz)
  • Auslotung von rechtlichen Handlungsmöglichkeiten in der Konzeptionierung (Rechtsgrundlagen, Transparenzanforderungen, etc.) und Implementierung (Einfluss des Betriebsrats, Arbeitszeiterfassung, etc.) von Learning Analytics in der berufsbegleitenden Weiterbildung
  • Unteraufteilung in vier Etappen

Arbeitspaket 5: Nachhaltige Weiterbildung durch den Einsatz von technologischen Assistenzsystemen (AR und VR Applikationen in der Weiterbildung) (Prof. Dr. Bernd Kuhlenkötter, Dr. Christopher Prinz)

ZIEL

Analyse der Potenziale zur Anwendung von AR-/VR Technologien in Verbindung mit Six Sigma und Lean Management Methoden sowie Erstellung von Anwendungsszenarien in der beruflichen Weiterbildungspraxis mit Fokus auf eine Produktionsumgebung

VORTEILE

  •  Nachhaltige Erlebnisse bieten einen langfristigen Lernerfolg
  • Steigerung der Lernmotivation und Engagement durch emotionale Erlebnisse
  • Unterstützung von selbstgesteuertem Lernen
  • Schnelle Wiedererkennung in der realen Produktionsumgebung
  • Starke Verinnerlichung der Trainingsabläufe
  • Abbau von Berührungsängsten, da Technologien bereits bekannt sind
  • Reduzierung von Fehlern

Ruhr-Universität Bochum

  • Dr. Nikol Rummel (Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie, RUB)
  • Dr. Joachim Wirth (Lehrstuhl für Lehr-Lernforschung, RUB)
  • Dr. Julian Roelle (Lehrstuhl für Pädagogische Intervention, Evaluation und Implementation, RUB)
  • Dr.-Ing. Bernd Kuhlenkötter (Lehrstuhl für Produktionssysteme, RUB)
  • Dr. Peter Salden (Zentrum für Wissenschaftsdidaktik, RUB)
  • Dr. Katharina Uffmann (Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Unternehmensrecht und Recht der                                                                                  Familienunternehmen, RUB)

EAQC GmbH

  • Dr. Markus Maier (EAQC GmbH / Six Sigma Akademie)

Akademie der Ruhr-Universität

  • Dr. Yves Gensterblum (Akademie der Ruhr-Universität), Verbundkoordinator

Derzeit keine Publikationen

„Die Weiterbildung im Rahmen des WILLEN-Projekts konnte bei mir großes Interessen für ein mir zuvor fremdes Thema wecken. Durch den logischen und zugänglichen Kursaufbau konnte ich die Fortbildung perfekt in meinen Alltag integrieren und meine Lust am Lernen wieder wecken!“

Dr.-Ing. Benjamin Mewes, Teilnehmer des Six Sigma Green Belt Hybrid im Rahmen des Forschungsprojekts WILLEN

____________________________________________________________________________________________________________

“Zunächst war ich sehr skeptisch, was das „Hybride Lernen“ wohl sein mag. Oft große Versprechungen mit wenig Inhalt. Aber schnell wurde ich eines Besseren belehrt. Bei der ersten Sichtung auf der Plattform „Moodle“ war mir schnell bewusst: Dass ist kein Standard, wie gewohnt. Die Erklärvideos „Julia & Paul“ empfand ich sehr angenehm u. informativ. Die Lernunterlagen, die Transferaufgaben und vor allem die Zwischentests waren sehr gut gestaltet, sodass ich immer meinen Lernstand abfragen konnte. Während der Woche fiel mir das Lernen natürlich nicht so leicht, wie an den Wochenenden. Aber dennoch machte es mir riesen Spaß, jeden der 5 Phasen im Six Sigma Bereich zu durchlaufen.

Im Kurs waren auch 2×2 Tage online Unterricht angesetzt mit einem super netten Team, welches die Teilnehmer durch den gesamten Unterricht sehr kompetent führten. Der Trainer gestaltete das Programm auf einem sehr hohen Niveau, aber dennoch für alle verständlich und mit viel Nutzwert am Ende des Tages. Die Pausenzeiten waren methodisch gut gewählt, sodass ich nie das Gefühl hatte, jetzt bin ich nicht mehr aufnahmefähig.

Vielen Dank, dass ich an diesem ausgezeichneten Kurs teilhaben durfte. Sehr Empfehlenswert!”

Jakob Luft, Teilnehmer des Six Sigma Green Belt Hybrid im Rahmen des Forschungsprojekts WILLEN

Gefördert durch

Beratung & Kontakt

Selina Schön, M.A.Programmmanagerin
+49 (0)234/32-21844
selina.schoen@akademie.rub.de
Julia Zimmermann, M.A.Programmmanagerin

Verbundpartner

Unsere Weiterbildung New Work Die Zukunft der Arbeit mitgestalten unterliegt unseren strengen Qualitätsstandards.Qualität in der professionellen wissenschaftlichen Weiterbildung ist uns wichtig. Daher sind wir Mitgleid im Gutesiegelverbund für Weiterbildung.
Six Sigma Akademie

Nach oben