Virtuelles Projektmanagement

Forschungsprojekt KAINE 

Knowledge based learning platform with Artificial Intelligent structured content

Heute stehen berufsbegleitende Weiterbildungen nicht nur zunehmend im Spannungsfeld der familiären und beruflichen Vereinbarkeit sowie der stetig sinkenden Weiterbildungszyklen, sondern auch in dem der Vermittlung von komplexem Fachwissen, steigenden Anforderungen an die Lerneffizienz sowie einem nachhaltigen Wissenstransfer in den betrieblichen Alltag. Um ein solches Spannungsverhältnis bestmöglich zu lösen, impliziert es eine Forschung, Entwicklung und Erprobung von intelligenten Lehr- und Lernangeboten. Das Forschungsprojekt KAINE spezialisiert sich insbesondere auf die Effektivität und Nachhaltigkeit des Lernens durch smarte nutzendenindividuelle Lernmaterialbereitstellung und durch dialogorientierte Tutoringsysteme.

Untersuchungsgegenstand des Forschungsprojekts

Das Projekt vertritt drei wesentliche Aspekte, welche sich im Zusammenspiel ergänzen und einen großen Mehrwert für den Lehr- und Lernprozess in der beruflichen Weiterbildung darstellen. Zum einen die algorithmenbasierte Individualisierung des Lernprozesses, umgesetzt durch Methoden der künstlichen Intelligenz, als auch der Learning Journeys (Curriculum) durch die Verwendung von Nutzenden- und Nutzungsdaten zur Clusterung (Branche, Vorkenntnisse, berufliche Erfahrung) in Kombination mit Learning Analytics (Lerngewohnheiten). Die Besonderheit an KAINE stellt die barrierefreie Begleitung des Lernverlaufs durch einen Voice- bzw. Chatbot dar, welcher die zeitlich und räumlich unabhängige adaptive Unterstützung des Lernprozesses ermöglicht.

Mit dem Forschungsprojekt KAINE wird die Erhöhung der didaktischen Qualität und die innovative Weiterentwicklung eines bereits am Markt bestehenden internetbasierten Lernmanagementsystems bzw., einer internetbasierten Lernplattform verfolgt und angestrebt. Durch den Einsatz von Methoden aus dem Bereich der künstlichen Intelligenz (KI) in Kombination mit Methoden aus der pädagogischen Psychologie soll das Forschungsziel erreicht werden. Der Einsatz von künstlicher Intelligenz stellt einen wichtigen Faktor dar, da es auf die Individualisierung von Learning Journeys auf Basis von nutzenden- und betriebsspezifischen Merkmalen abzielt. Durch den Ausbau und der Optimierung des digitalen Weiterbildungsraums mittels Entwicklung und Erprobung von künstlicher Intelligenz durch Voice- bzw. Chatbot, soll die berufliche Handlungsfähigkeit, als auch der Wissenstransfers in Unternehmen langfristig sichergestellt werden.

Das Forschungsprojekt beinhaltet sechs Arbeitspakete, welche in unterschiedlich viele Arbeitseinheiten gegliedert sind. Die angeführte Abbildung bildet die Themenbereiche der Arbeitspakete sowie die der Arbeitseinheiten ab.

  • 1. Arbeitspaket: Aufarbeitung und informationstechnische Vorbereitung von verfügbaren Lernmaterialien (LPS)
  • 2. Arbeitspaket: Nutzenden- und Nutzungsdaten für digitale Nutzendenprofile (Akademie, AG BPSY)
  • 3. Arbeitspaket: Implementation in die Lernplattform (LPS, BO-I-T)
  • 4. Arbeitspaket: Algorithmus zur adaptiven Erstellung von nutzendenindividuellen Learning Journeys (DFKI)
  • 5. Arbeitspaket: Dialogorientiertes und (fast-) barrierefreies Lerntutoringsystem (Akademie, DFKI)
  • 6. Arbeitspaket: Nachhaltiger Wissenstransfer durch ein intelligentes Beratungssystem (RUB/IGM, Akademie)

Ruhr-Universität Bochum

Lehrstuhl für Produktionssysteme, RUB

  • Prof. Dr.-Ing. Bernd Kuhlenkötter
  • Dr.-Ing. Christopher Prinz

Arbeitsgruppe Bildungspsychologie, RUB

  • Dr. Julia Waldeyer
  • Prof. Dr. Julian Roelle

Gemeinsame Arbeitsstelle, RUB/IGMetall

  • Prof. Dr. Manfred Wannöffel

IG Metall Bildungszentrum Sprockhövel

  • Guido Brombach
  • Gunnar Dachrodt 

Bochumer Institut für Technologie gGmbH 

  • Marc Otten 

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz gGmbH 

  • Dr. Nicolas Großmann

Akademie der Ruhr-Universität

  • Dr. Yves Gensterblum (Akademie der Ruhr-Universität), Verbundkoordinator

Basierend auf dem aktuellen Handlungsbedarf aus dem Bereich des technologischen Entwicklungsstands werden mit dem Forschungsvorhaben KAINE folgende Ziele angestrebt: 

Ziel 1: Die Sicherstellung und Verbesserung der Transparenz der Lernmedienqualität bezogen auf Aktualität, Evidenzbasierung, Wissenschaftlichkeit sowie didaktische und pädagogische Gestaltung des Lernmaterials.

Ziel 2: Steigerung von Lerneffizienz und Lerneffektivität durch die Adressierung der branchenspezifischen Anforderungen und der individuellen Bedürfnisse sowie Anforderungen der Lernenden durch nutzendenindividuelle Lernmaterial-Bereitstellung.

Ziel 3: Individuelle Lernverlaufsbegleitung zur Steigerung der zeitunabhängigen Interaktion mit dem Lernenden durch ein dialogorientiertes Tutoringsystem.

Ziel 4: Verbesserter Wissenstransfer von neu erlernten Weiterbildungsinhalten in den betrieblichen Alltag.

Rahmendaten des Forschungsprojekts KAINE

Steigerung der Effizienz, Effektivität und Nachhaltigkeit des Lernens auf Weiterbildungsplattformen durch smarte nutzendenindividuelle Lernmaterialbereitstellung und dialogorientiertem Tutoringsystem

(Knowledge based learning platform with Artificial Intelligent structured content)

Art des Vorhabens: Verbundvorhaben von mehreren wissenschaftlichen Einrichtungen, praktischen Weiterbildungsgesellschaften und assoziierten Industriepartnern

Projektstart: 01.09.2021

Projektlaufzeit: 3 Jahre

Projektvolumen: 2.243.711 €

gefördert durch das BMBF in der Förderlinie INVITE

Projektträger: BIBB

Verbundkoordinator: Akademie Ruhr-Universität Bochum/ Dr. Yves Gensterblum

Derzeit keine Publikationen

Gefördert durch

Beratung & Kontakt

Jessica BöckerProgrammmanagerin
+49(0)234/32-25042

jessica.boecker@akademie.ruhr-uni-bochum.de

Verbundpartner

Unsere Weiterbildung New Work Die Zukunft der Arbeit mitgestalten unterliegt unseren strengen Qualitätsstandards.Qualität in der professionellen wissenschaftlichen Weiterbildung ist uns wichtig. Daher sind wir Mitgleid im Gutesiegelverbund für Weiterbildung.
Unsere Weiterbildung New Work Die Zukunft der Arbeit mitgestalten unterliegt unseren strengen Qualitätsstandards.Qualität in der professionellen wissenschaftlichen Weiterbildung ist uns wichtig. Daher sind wir Mitgleid im Gutesiegelverbund für Weiterbildung.
Unsere Weiterbildung New Work Die Zukunft der Arbeit mitgestalten unterliegt unseren strengen Qualitätsstandards.Qualität in der professionellen wissenschaftlichen Weiterbildung ist uns wichtig. Daher sind wir Mitgleid im Gutesiegelverbund für Weiterbildung.
Unsere Weiterbildung New Work Die Zukunft der Arbeit mitgestalten unterliegt unseren strengen Qualitätsstandards.Qualität in der professionellen wissenschaftlichen Weiterbildung ist uns wichtig. Daher sind wir Mitgleid im Gutesiegelverbund für Weiterbildung.
Unsere Weiterbildung New Work Die Zukunft der Arbeit mitgestalten unterliegt unseren strengen Qualitätsstandards.Qualität in der professionellen wissenschaftlichen Weiterbildung ist uns wichtig. Daher sind wir Mitgleid im Gutesiegelverbund für Weiterbildung.