Human Resource Management

     

Junge Führungskräfte? – Warum nicht!

Masterstudiengang Human Resource Management erfolgreich gestartet

Reakkreditierungsverfahren des Masterstudiengangs Human Resource Management erfolgreich abgeschlossen

Weiterbildungsförderung in NRW

Personalexpertin Christine Heinemann im Interview mit der Wirtschaftswoche über Chefpositionen und die Altersfrage.

Christine Heinemann, Studienleitung des Studiengangs HRM und Programmmanagerin der Coachingausbildung, berichtet im Wirtschaftsmagazin Wirtschaftswoche über die Stellung junger Führungskräfte in Unternehmen. Im Durchschnitt sind Führungskräfte über 50 Jahre alt und verfügen über jahrelange Berufserfahrung. Jüngere Chefs hingegen weisen eine kürzere Berufserfahrung auf, müssen daher aber nicht unbedingt schlechtere Führungskräfte sein.

zum Artikel der Wirtschaftswoche

Am 28.09.2016 ist der 8. Jahrgang des berufsbegleitenden weiterbildenen Masterstudienganges Human Resource Management gestartet.

Der berufsbegleitende weiterbildende Masterstudiengang Human Resource Management der Fakultät für Psychologie der Ruhr-Universität Bochum vermittelt den Studierenden wissenschaftlich fundiertes Fachwissen und qualifiziert Sie für Führungspositionen im Personalbereich.

Wenn Sie sich für diesen Studiengang interessieren oder fragen haben, setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung.

zum Studiengang


Die Akkreditierungskommission von AQAS hat den weiterbildenden Masterstudiengang „Human Resource Management“ der Fakultät für Psychologie der RUB für weitere sieben Jahre reakkreditiert. Ab dem Wintersemester 2014/2015 erzielen die Studierenden des Masterstudiengangs 90 ECTS in vier Semestern.

Die durchweg positive Einschätzung unseres Studiengangs bestärkt alle Studierenden, Alumni, Dozenten und Koordinatoren, die sich fortwährend um die Qualität dieses Studiengangs bemühen. Unser herzlicher Dank gilt allen Mitwirkenden!

zum Masterstudiengang Human Resource Management

Mit dem Bildungsscheck NRW bezuschusst das Land Nordrhein-Westfalen private und betriebliche Weiterbildungsausgaben.

Weiterbildungen, die der beruflichen Qualifizierung dienen und deren Kursgebühr mind. 500€ beträgt, können mit 50% der Weiterbildungskosten (max. 500,- €) gefördert werden.

Auch für unsere Trainer- und Coachingausbildung können Sie die Förderung durch den Bildungsscheck in Anspruch nehmen.

Ausführliche Informationen finden Sie hier: www.weiterbildungsberatung.nrw.de